Wissen

Pueblo Viejo

Pueblo Viejo

Die Kogi und ihre Spiritualität sind etwas so Außergewöhnliches, dass ich jedesmal, wenn ich nach meiner Erfahrung vor Ort gefragt werde, ins Stottern gerate. Unsere Sprache ist kaum geeignet, diese so andere Kultur zu beschreiben. Unser (und auch mein) Aufmerksamkeitsfokus ist auf Dinge gerichtet, die im Leben der Kogi gar keine Rolle spielen.

Die Kogi sind nicht vor 500 Jahren in ihrer Evolution stehen geblieben und haben so die Errungenschaften der modernen Welt verpasst. Sie haben eine andere Richtung eingeschlagen, die keine materiellen Reichtümer zum Ziel hat, sondern sich ausschließlich um den Erhalt des Gleichgewichtes zwischen Mensch und Natur dreht.

Was zum Beispiel sagt die Feststellung, dass die Kogi keinen Strom und kein fließendes Wasser haben, über ein Volk und seine Kultur aus? Was würde die Ergänzung, dass die Kogi sich mehrmals täglich waschen und fast immer saubere, schneeweiße Kleidung tragen, im Kopf des Zuhörers auslösen?

Ich werde in diesem Blog versuchen, nach und nach Wissen über die Kogi und Erlebnisse mit und bei ihnen zu schildern, auf dass in Ihrem Kopf sich nach und nach aus den vielen kleinen Puzzle-Steinen ein Bild ergibt, was der Realität hoffentlich nahe kommt.

Ob dies so ist, erkennen Sie schon daran, dass Sie in sich den Wunsch verspüren, dazu beizutragen, diese Kultur zu erhalten.

 

Ein Kommentar:

  1. Danke für die Weltanschauung der Kogis, um sie mit uns zu teilen.
    Wir dürfen still und demütig zuhören, von ihrer großen Weisheit lernen, ihrer Spiritualität folgen, verstehen wollen was sie damit meinen im Gleichgewicht zu sein.
    Gleichzeitig den Schlüssel auf zu nehmen um zur Lösung aller unserer Probleme bei zu tragen.
    sie sind uns weit voraus und ich bin glücklich, dass es sie gibt.

Schreibe einen Kommentar zu Martin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.