Warum die Kogi uns den Kaffee schenken – Kaffee in der Spagyrik

Bei seinem Besuch 2015 erzählte das spirituelle Oberhaupt der Kogi, Máma José Gabriel – mancher hier würde ihn vielleicht auch einen Schamanen nennen – über die vier heiligen Pflanzen der Kogi-Indianer. Gott, sein Name bei den Kogi ist Serankwa, gab den älteren Brüdern, die als Erste da waren, die Koka-Pflanze. …

Continue reading

forum Nachhaltig Wirtschaften berichtet über spirituelle Nachhaltigkeit

Es hat uns richtig gefreut, dass die Redaktion von forum Nachhaltig Wirtschaften uns sieben wertvolle Seiten zur Verfügung gestellt hat, um das Ziel der Kogi und die Prinzipien des Kaffeeanbaus vorzustellen.  forum Nachhaltig Wirtschaften ist die Fachzeitschrift rund um das Thema Nachhaltigkeit und Ökologie in der Wirtschaft – eine der wenigen …

Continue reading

Die Mamos und die Bäume des Friedens

Auf dem Cosmic Cine Festival, an dem ich selbst leider nicht teilnehmen kann wegen anderer Messetermine, wird ein wunderbarer Film über vier Mamos der Arhuacos gezeigt. Die Arhuacos sind einer der vier Stämme der Sierra Nevada de Santa Marta: Kogi, Arhuaco, Wiwa und Kankuamo (in der Reihenfolge ihres „Alters“ als Brüder).

Jeder fertig geschaute YOU TUBE Aufruf (View) zählt einen Punkt und
mit eurem Like (Daumen hoch) für euren Favoriten könnt ihr ihm sogar 10 Zusatzpunkte schenken.

Der Filmemacher Matthias Walter unterstützt unser Projekt CAFÉ KOGI und wir wollen ihn und die Arhuaco ebenfalls unterstützen!

Zeige mir die Berge, von denen ich nur zu träumen wage

Schöne Bilder der Berge und Gletscherseen in der Sierra Nevada de Santa Marta. Die Kogi mögen es allerdings nicht, wenn Touristen dort in den Bergen herumkraxeln, denn hier oben liegen wichtige heilige Plätze. Die Gletscherseen sind in ihrem Weltbild die Körperöffnungen der Großen Mutter, weshalb sie diese Seen nicht anschauen …

Continue reading